Griechenland

Veröffentlicht von

Griechenland ist einer unserer Favoriten in Europa. Viel besser geht nicht. Das Land ist wunderschön und das Wetter fantastisch. Die Sommern sind heiß, die Winter in weiten Teilen des Landes mild. Die Menschen sind freundlich und es gibt viel zu sehen. Von antiken Tempel, Palästen und Theatern hin zu spektakulären Klöstern. Dazu hat Griechenland eine anständige Infrastruktur und ist für europäische Verhältnisse immer noch recht günstig. Was könnte man sich sonst noch wünschen?

Ich war etwa 20 Mal in Griechenland, habe sogar eine Zeit lang dort gelebt und immer noch nicht alles gesehen, was ich sehen möchte. Es gibt einfach so viele spektakuläre Orte dort und man bleibt so leicht hängen und verbringt viel mehr Zeit an den Orten als eigentlich geplant. Ich habe Leute getroffen, die haben eine Rundreise durch Griechenland geplant, hatten 3 Monate Zeit und sind nicht über Südkreta hinausgekommen. Es passiert.

Griechenland ist die Geburtsstätte der westeuropäischen Kultur, die Heimat von Homer, Hippokrates, Sokrates, Platon und Aristoteles. Wenn man Kreta als einen Teil Griechenlands betrachtet – früher war es das nicht – geht es noch weiter zurück.

Die geheimnisvollste der alten „Hochkulturen“ wurde hier gegründet. Die Minoer bauten zwar keine schicken Pyramiden, aber ihre kulturellen und künstlerischen Leistungen sind einzigartig. Ungewöhnlich ist die Tatsache, dass bis heute keine anständigen Waffen aus der minoischen Zeit gefunden wurden. Wir sprechen hier vom 2. Jahrtausend vor Christus. Eine hochentwickelte und reiche Gesellschaft, die außer den im Kampf nutzlosen Zeremonialdolchen und Schwertern keine anderen Waffen besaß, ist etwas, das nirgendwo sonst findet.

Sie bauten wunderschöne Paläste, die nicht von Mauern umgeben waren. Ihre Wandmalereien und ihre Töpferei sind so hochentwickelt, dass die Archäologen nicht glauben konnten, dass sie aus dem zweiten Jahrtausend stammen. Einige der Artefakte geben den Experten immer noch Rätsel auf, da sie nicht erklären können, wie die Minoer sie geschaffen haben. Kreta ist aus vielen Gründen meine Lieblingsinsel.

Sehr beliebt sind die Kykladen-Inseln mit Santorin, Mykonos, Paros, Naxos, Ios und Milos, um die beliebtesten zu nennen. Die Inselgruppe ist bekannt für ihre Schönheit und fantastischen Strände. Die meisten der Inseln sind jedoch ziemlich touristisch.

Andere touristische Hotspots sind Rhodos im Dodekanes, Zakynthos mit seinen berühmten Stränden, Korfu und natürlich die berühmten Sehenswürdigkeiten auf dem Festland.

Die Griechen entspannt zu nennen, wäre ein bisschen untertrieben. Sie haben es im Grunde genommen erfunden. Wenn man den Griechen zuhört, fällt es einem teilweise schwer zu glauben, dass sie eigentlich die Ruhe weg haben. Sie scheinen sich permanent gegenseitig anzuschreien. Alles halb so wild. Nach einer Weile merkt man, dass sie nicht streiten sondern zwei alte Freunde über das Wetter reden. Ist eigentlich ganz witzig.

Das Essen ist ausgezeichnet und zudem preiswert. Kochen lohnt sich nicht. Ein Abendessen mit Einheimischen ist ein Ereignis, das man nicht so schnell vergisst. Es ist Tradition, Essen zu bestellen, als ob man eine Armee ernähren wollte. Wenn die Griechen bestellen, hat man am Ende etwa zwanzig Teller für drei Personen. Jeder isst von jedem etwas. Ist klasse.

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind großartig. Hauptverkehrsmittel sind Bus und zwischen den Inseln Fähren. Gerade die Busse sind spottbillig, die Fähren habe in den letzten Jahren etwas nachgelassen. Sie fahren deutlich seltener und sind deutlich teurer als früher. Im Vergleich aber immer noch OK. Durch Griechenland zu reisen, ist verhältnismäßig einfach und günstig. Fast no besser: Jeder dort scheint fließend Englisch zu sprechen, viele sogar Deutsch. Es ist perfekt.


FAKTEN ÜBER GRIECHENLAND:

  • Griechenland ist der Geburtsort der westlichen Zivilisation.
  • Es hat eine Fläche von 131.990 km² und eine Bevölkerung von etwa 11 Millionen Menschen.
  • Von den über 2000 Inseln, die zu Griechenland gehören, sind 227 bewohnt.
  • Griechenland ist Mitglied der Europäischen Union und der Eurozone. Die offizielle Währung ist der Euro – €
  • Die bei weitem größte Stadt und Hauptstadt ist Athen.
  • Die offizielle Sprache ist Griechisch.
  • Die internationale Vorwahl lautet: +30.


Unser Reiseführer Griechische Inseln

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.