Kinsale (Irland)

Veröffentlicht von

 

Kinsale ist eine kleine Stadt 25 Kilometer südlich von Cork. Um dorthin zu gelangen, einfach der R600 folgen. Die Stadt ist vor allem für ihre spektakuläre Lage und die lokale Festung bekannt. Sie befindet sich an der Mündung des Flusses Bandon.

Kinsale ist vor allem ein Ort von historischer Bedeutung. Die Erinnerung ist keine besonders angenehme. Im Jahr 1601 erlitt ein irisches Kontingent unter Hugh Roe O’Donnell und Hugh O’Neill bei Kinsale eine vernichtende Niederlage. Zusammen mit ihren spanischen Verbündeten wurden sie von englischen Truppen besiegt. Eines der Ergebnisse war die so genannte „Flucht der Grafen“, als eine Reihe von irischen Aristokraten aus Irland flohen (darunter Hugh O’Neill, 2. Graf von Tyrone und Hugh Roe Ó Donnell, König von Tyrconnell). Dies bedeutete in vielerlei Hinsicht das Ende der alten gälischen Ordnung.

Ansonsten ist die Stadt eigentlich ganz niedlich. Je nach Jahreszeit schwankt die Bevölkerung zwischen etwas über 2000 und fast doppelt so viel wie im Sommer. Es gibt sicher eine Reihe von Gründen, warum Kinsale bei Besuchern beliebt ist, einer stciht jedoch heraus: Kinsale verfügt über einen großen Yachthafen, der praktisch direkt neben dem Stadtzentrum liegt.

In den Sommermonaten kommen Bootsbesitzer und -enthusiasten in großer Zahl hierher. Ich muss gestehen, dass mich das ein wenig gestört hat. Als altes Landei fühlte ich mich völlig fehl am Platz. Um in Kinsale nicht aufzufallen, braucht man einen Hipster-Bart und idealerweise eine Yacht.

Ich gebe aber zu, dass die Stadt alles zu bieten hat, was man sich wünschen kann – Segeln, Golf, Angeln – es gibt sogar ein „Gourmet-Festival“. Angeblich haben die örtlichen Restaurants unter Feinschmeckern einen guten Ruf, was mich etwas überrascht hat. Kinsale ist rein technisch ein kleines Nest in der Pampa. Da erwarte ich so etwas nicht unbedingt.

Kinsale war auch die erste „Transition Town“ Irlands. Übersetzt heißt das, dass sie hier sehr umweltfreundlich sind. Das finden wir natürlich toll.

Unterkünfte Kinsale

Dempsey’s Hostel (Eastern Rd.), Tel.: +353 21 477 2124 – 10 Minuten vom Stadtzentrum neben der Tankstelle. Ein freundlicher Ort, wenn auch ein wenig schäbig. Betten ab 16€. Empfohlen!

Tierney’s Guesthouse (70 Main St.), Tel.: +353 21 477 2124 +353 21 477 2205 – schwer zu beschreiben, aber es ist brillant. Nicht billig, aber vielleicht möchten Sie im Voraus buchen.


FAKTEN ÜBER KINSALE:

  • Kinsale liegt in der Grafschaft Cork an der irischen Südküste.
  • Die Schlacht bei Kinsale im Jahr 1601 führte zur „Flucht der Grafen“.
  • Die örtliche Marina ist bei Seglern sehr beliebt.
  • In Kinsale findet jährlich ein Gourmet-Festival statt.
  • Kinsale war die erste Transition Town in Irland.
  • Die Vorwahl ist: 021.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.