Mexiko

Veröffentlicht von

Mexiko ist das Mutterland der großen indianischen Hochkulturen mit ihren historischen Stätten. Namentlich die Olmeken, Maya und Azteken hinterließen einige spektakuläre Bauwerke, heute unter den wichtigsten Attraktionen Mexikos. Daneben hat das Land tolle Menschen, fantastische Strände und eine wunderschöne Landschaft.

Mexiko ist riesig, daher ist es keine schlechte Idee, sich schon im Vorfeld eine Route zu planen. Je nachdem, was ihr auf dem Zettel habt, müsst ihr gegebenenfalls quer durchs Land fahren. Das kann Tage dauern. Mexiko hat ein ziemlich gutes öffentliches Verkehrssystem, das besteht allerdings hauptsächlich aus Bussen. Vor allem in Berggebieten kann das Reisen schmerzhaft langsam sein. 

Touren und Tagesausflüge in Mexiko: Es gibt viele tolle Touren in Mexiko: Dieser Link gibt einen guten Überblick über verschiedene Touren und Ausflüge

Die Landeswährung ist der Pesos. 18 Pesos entsprechen in etwa 1 US-Dollar also knapp unter einem Euro (Stand Februar 2020) . Die meisten Menschen in Mexiko sprechen Spanisch, in abgelegenen Dörfern in zum Beispiel Chiapas spricht man eine Art Maya-Sprache. Ich spreche nicht einmal Spanisch, für mich war das also kein Problem.

Ich würde Mexiko als einigermaßen sicher betrachten, verlassen darf man sich darauf nicht. Einige Gegenden sind durchaus riskant. Ich würde mich zeitnah erkundigen und zum Beispiel auch Hinweise beim Auswärtigen Amt prüfen. Daneben ist es kein Schaden, bei der örtlichen Touristeninformation oder bei Reisebüros nachzufragen. Die sind manchmal etwas übervorsichtig, aber wenn es in tendenziell schwierigeren Gebieten wie Chiapas gerade etwas schwelt, wissen die das. Ihr werdet auf den Straßen zum Teil viel Militär sehen. Kontrollpunkte sind in bestimmten Gegenden eher die Regel als die Ausnahme.

Auch für Mexiko gilt; keine Fotos von militärischen Einrichtungen schießen. Militär und Polizei laufen schwer bewaffnet umher und ich hatte nicht den Eindruck, als wenn die einen ausgeprägten Sinn für Humor haben. Als Tourist muss man sich eigentlich keine Sorgen machen. Das Gepäck wird kontrolliert, mer passiert meist nicht. Es ist keine gute Idee, sich mit Drogen erwischen zu lassen! Muss ich nicht erwähnen oder?

Geld Mexiko:

Lateinamerika ist Visa die populärere Karte, wird fast überall akzeptiert. Master geht bei weitem nicht überall. Geldautomaten sind dagegen verbreitet. Da gehen die meisten EC-Karten; Maestro, Plus und Cirrus scheinen die gängigsten Typen zu sein. Eine meiner eisernen Regeln ist, immer mindestens 100 USD in bar als Backup dabei zu haben. Ich habe diese Reserve tatsächlich öfter gebraucht.

Euro kann meist problemlos umgetauscht werden, an Grenzübergängen braucht man manchmal allerdings lokale Währung oder halt Dollar. Besorgt euch kleine Scheine, sprich nicht größer als 20.

Zu Mexiko noch so viel: Kreditkarten sind oft nutzlos. Das gilt zumindest für Mahlzeiten und oft auch günstige Unterkünfte. Bargeld lacht.

Gesundheit Mexiko:

Wenn es um Impfungen geht, würde ich immer auf der sicheren Seite bleiben. Hepatitis und Tetanus sollten gesetzt sein. Ich persönlich glaube nicht an Malaria-Prophylaxe, aber ich würde empfehlen, für alle Fälle Tabletten bereithalten zu halten. Letztlich sind ein Moskitonetz und ein Mückenschutzmittel der bessere Schutz.

Touren und Tagesausflüge in Mexiko: Es gibt viele tolle Touren in Mexiko:This link gives a good overview of different tours and excursions

 

FAKTEN ÜBER MEXIKO:

  • Mexiko hat eine Fläche von 1.972.550?km? und eine Bevölkerung von etwa 106 Millionen Menschen.
  • Die offizielle Währung ist Pesos.
  • Mexiko-Stadt ist die Hauptstadt und größte Stadt.
  • Die offizielle Sprache ist de facto Spanisch.
  • Mexiko hat keine offizielle Religion, obwohl es die zweitgrößte Anzahl von Katholiken in der Welt hat.
  • Die internationale Vorwahl lautet: +52

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.