Youghal (Irland)

Veröffentlicht von

Youghal – ausgesprochen Johl – ist ein malerisches Fischerdorf an der Südküste. Es ist in vielerlei Hinsicht das Herz und vielleicht sogar Seele der irischen Riviera. Der Ort ist malerisch und die nahegelegenen Strände wunderschön. An einem sonnigen Tag ist Youghal einfach spektakulär. Viel mehr geht nicht.

Youghal liegt auf halbem Weg zwischen Cork und Waterford. Um dorthin zu gelangen, folgt man einfach der N25. Man kann es nicht verfehlen. Die kleine Stadt ist voller Geschichten und wirklich pittoresk. Der Besuch lohnt sich und sei es um eine Weile in der Altstadt herumzulaufen und sich umzusehen. 

Youghal liegt an der Mündung des Flusses Blackwater. Der Ort ist recht schmal, dafür aber elendig lang. Selbst wenn man mit dem auto durchfährt, scheint er einfach kein Ende zu nehmen. Gefühlt ist Youghal viel größer, als es wirklich ist. Schließlich leben hier nur etwa 6000 Menschen.

Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal ist die Stadtmauer. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert. Besonders das Uhrentor fällt ins Auge. Es gibt noch viele weitere historische Gebäude und sogar eine Kneipe mit einem Hinweis auf Moby Dick.

Am bekanntesten ist die Stiftskirche St. Mary’s, die ihrer Ansicht nach um 450 n. Chr. von St. Declan gegründet wurde. Seitdem wurden einige Änderungen vorgenommen, darunter ein größerer Umbau im Jahr 750. Angeblich ist sie eine der sehr wenigen mittelalterlichen Kirchen in Irland, die kontinuierlich als Gotteshaus genutzt wurden. Die Betonung liegt auf dem Gottesdienst. Ich erinnere mich an mindestens ein Beispiel, bei dem eine Kirche in einen Pub umgebaut wurde. Ich muss zugeben, dass ich erschüttert war, als ich es zum ersten Mal sah. Man würde so etwas vielleicht von den Engländern erwarten. Vom römisch-katholischen Standpunkt aus gesehen sind sie ohnehin Ketzer, aber in Irland? Schockierend! Ich gebe zu, das Pub ist spitze. Sehr coole location.

Touren und Tagesausflüge Irland: Es gibt viele tolle Touren in Irland:Dieser Link gibt einen guten Überblick über verschiedene Touren und Ausflüge

Zurück zu Youghal; neben der Altstadt und einer reichen Geschichte ist es auch ein Seehafen. Dies zog die Wikinger an, die hier ihr Lager aufschlugen und es als Basis für die Raubzüge in den Süden Irlands nutzten. Heutzutage ist Youghal voller Touristen. Man sagt, dass es eines der beliebtesten Touristenziele in ganz Irland ist. Und das ist auch schon der einzige Kritikpunkt, den ich an Youghal habe. Es ist schon recht touristisch. Ansonsten finde ich, dass es ein wunderschöner Ort zum Verweilen ist.

Dinge, die man tun kann in Youghal

Entdeckt die historische Stadt Youghal mit Rathaus, Uhrentor und der Stiftskirche St. Mary’s

Angeln – Youghal ist angeblich ein guter Platz für Lachs, Forelle und andere Schuppentiere. Ich bin noch jung genug, um das Angeln extrem langweilig zu finden, das ist also nur Hörensagen.

Der Strand – ja, ich weiß, dass wir hier über Irland sprechen, aber glaubt mir, es gibt schöne Tage an der irischen Riviera, und die Strände sind es wert.

Entdecke die Nachbarschaft – Youghal liegt in einem wunderschönen Teil des Landes, also nicht nur in der Wirtschaft rumhängen!

Die Katastrophe mit der Blauen Flagge: Youghal hat kürzlich eine seiner beiden blauen Flaggen wegen einiger Probleme mit dem Abwasser verloren. Der Stadtrat hat das Thema konsequent ignoriert und so kam es, wie es kommen musste. Ein Klärwerk kann halt nicht jeder. In der Folge verlor der stadtnächste Strand seinen Status als Vorzeigestrand der höchsten Kategorie. Soweit ich weiß, fließt das ungeklärte Abwasser immer noch ins Meer. 

 

Unterkünfte Youghal

Am beliebtesten ist das am Strand gelegene Evergreen House. Es ist keine Schönheit, aber sicher, freundlich und sauber. Die Betten beginnen bei 20 Euro. Es bekommt allerdings gemischte Kritiken. Unser Leser Carmelde fand es ekelhaft. Ich dachte, es sei in Ordnung, aber schaut selbst. Vielleicht haben sich die Dinge geändert. (Der Strand, Telefon: (024)92877)

Genauso beliebt ist das Lee-Haus von Leahy. Das Haus ist im Familienbesitz und wird von Angela und Mike geleitet. Sie haben einen kleinen Stadtgarten und eine kleine Sitzecke im Freien. Sie bieten auch an, einen ohne Aufpreis von der Bushaltestelle abzuholen. Gute Nachricht für Autofahrer: Es gibt einen privaten, sicheren Parkplatz hinter dem Haus. Die Betten kosten ab 20 Euro. (29 Friar St., Telefon: (024)9229).


FAKTEN ÜBER YOUGHAL:

  • Youghal liegt in der Grafschaft Cork an der irischen Südküste.
  • Die Stiftskirche St. Mary’s Collegiate Church ist eine der wenigen verbliebenen mittelalterlichen Kirchen in Irland, die als Gotteshaus ständig in Gebrauch geblieben ist.
  • Youghal war einst einer der geschäftigsten Häfen des Landes.
  • Die Stadt liegt im Herzen der irischen Riviera.
  • Als die Eisenbahnlinie in den 1970er Jahren stillgelegt wurde, ging die Stadt in eine Periode des Niedergangs über.
  • Die Vorwahl lautet: 024.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.